Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung

Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung

Förderpreis - der DeGÖB-Award

Die Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung vergibt seit 2007 jedes Jahr einen Förderpreis für Qualifikationsarbeiten im Bereich der ökonomischen Bildung. Gewürdigt werden Arbeiten, die der wirtschaftsdidaktischen Förderung der ökonomischen Bildung dienen und eine Vertiefung des Theorie-Praxis-Bezuges ermöglichen. Der Gutachterkreis aus den ehemaligen Vorsitzenden berücksichtigt vor allem die Kriterien "innovativ", "herausragend", "interessant" und "publikationswürdig".

Eingereicht werden können herausragende Arbeiten zur akademischen Qualifikation wie Staatsexamensarbeiten, Bachelor- oder Masterthesis, Diplomarbeiten, Dissertationen und Habilitationsschriften. Auch andere Arbeiten, die dem Ziel dienen, die ökonomische Bildung im allgemein bildenden Schulwesen zu verankern, sind von der Preisvergabe nicht ausgeschlossen.

Bis zum 15.09. eines jeden Jahres können Arbeiten aus den letzten 12 Monaten (1. August des Vorjahres bis 31. Juli des laufenden Jahres) beim Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Ökonomische Bildung eingereicht werden. Die ehemaligen Vorsitzenden der Gesellschaft begutachten die Einreichungen bis zur nächsten Jahrestagung.

Wir gratulieren den Preisträgern und Preisträgerinnen!

2017 Lina Stürmer PH Weingarten Staatsarbeit Regionales Unternehmertum im Wirtschaftsmuseum Ravensburg didaktisch realisiert – Erkundung des Grüdungsprozesses am Beispiel von Dethleffs
2016 Dr. Vera Kirchner Uni Oldenburg Dissertation Wirtschaftsunterricht aus der Sicht von Lehrpersonen. Eine qualitative Studie zu fachdidaktischen teachers‘ beliefs in der ökonomischen Bildung
2015 Tim Kaiser Uni Kiel Masterarbeit Predictors of Financial Knowledge Among University Students in Northern Germany
2014 Dr. Teita Bijedic Uni Flensburg Dissertation Entwicklung unternehmerischer Persönlichkeit im Rahmen einer Entrepreneurship Education - Didaktische Lehr-Lern-Konzeption und empirische Analyse für die Sekundarstufe II
2013 Friederike von Mühlenfels Uni Kiel Staatsarbeit Experimentelles Lernen im Wirtschaft/Politik-Unterricht – empirische Studie eines Classroom Experiments zur Preisbildung auf Wettbewerbsmärkten
M.Ed. Till Sender TU Dortmund Masterarbeit Messung ökonomischer Bildung unter Berücksichtigung von Schwellenkompetenzen am Beispiel von Opportunitätskosten
2012 Dr. Ewald Mittelstädt TU Dortmund Dissertation Ökonomische Schulentwicklung - Wissensbilanzierung zum angemessenen Umgang mit
Komplexität
2011
Miriam Becker Uni Siegen Staatsarbeit Finanzielle Allgemeinbildung von Lehrern und Schülern
2010 Jun.-Prof. Dr. Dirk Loerwald Uni Kiel Dissertation Anreize als Erklärungs- und Steuerungsvariablen im deutschen Schulwesen - Eine problemorientierte Analyse aus ökonomischer Sicht
2009 Ute Cordua PH Karlsruhe Staatsexamen Corporate Identity in Schulen
2008 Dr. Carsten Paprotny TU Dortmund Dissertation Verteilte Communities of Practice in der betriebswirtschaftlichen Aus- und Weiterbildung
2007 Christina Kellenter Uni Siegen Staatsexamen Economic Literacy - Warum wir ökonomische Bildung brauchen

ll


Letzte Änderung am 23.05.2017


337281