Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung

Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung

Tagungsprogramm 2012

 

Jahrestagung 2012 der Deutschen Gesellschaft für Ökonomische Bildung

Ökonomische Allgemeinbildung in der Sekundarstufe 2

27. bis 29. Februar 2012 an der Universität Chemnitz

Montag, den 27. Februar 2012

Ab

14:00 Uhr

Anmeldung
Verteilung der Tagungsunterlagen
(Universität Chemnitz, ”Altes Heizhaus”,Straße der Nationen, 09111 Chemnitz
16:00 -
17:00
Begrüßung
- Herr Prof. Dr. Albrecht Hummel, Prorektor der Uni Chemnitz
- Herr Prof. Dr. Peter Gluchowski, Prodekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät
- Herr Prof. Dr. Volker Bank, Universität Chemnitz
- Herr Prof. Dr. Thomas Retzmann, Vorsitzender der DeGöB

-Verleihung der DeGÖB-Förderpreises 2012
17:00 -18:30
Prof. Dr. Rolf Dubs (Emeritus an der Universität St. Gallen, Schweiz)

Ökonomische Allgemeinbildung in der Sekundarstufe II
Dienstag, den 28. Februar 2012

Sektion I
Sektion II
Sektion III
09:00 - 09:45 Sabrina Berg, Udo Hagedorn

Curriculare Konstruktionsunterschiede
zwischen ökonomischer Allgemeinbildung und domänenspezifischer Bildung – eine Lehrplananalyse

Volker Bank

Bedürfnis, Bedarf, Nachfrage …
ein guter Anfang? Versuch eines Ansatzes zur curricularen Erneuerung der Wirtschaftskunde

Eberhard Jung

Studien- und Berufsorientierung
in der Sekundarstufe II
10:00 - 10:45 Tim Engartner

Wettbewerbs- und Fairnessaffinität von Schüler(inne)n - Eine explorative Studie als Beitrag zur Einstellungsforschung

Bernd Remmele

Individuelle Rechtfertigungsprobleme von Lehrenden des vierstündigen Fünften Kernfaches ‚Wirtschaft‘ der Kursstufe in Baden-Württemberg

Rudolf Schröder

BOGn – Förderung der Berufs-
Orientierung an allgemeinbildenden
Gymnasien
11:15 - 12:00 Oliver Krebs

Ökonomisches Wissen und ökonomische
Einstellungen bei Schülerinnen
und Schülern der Sekundarstufe
II in NRW

Thomas Retzmann

Das allgemein bildende Fach
»Volkswirtschaftslehre« in der
Sekundarstufe II in Nordrhein-
Westfalen: Bestandsaufnahme
und Innovationsbedarfe

Lothar Beinke

Auszubildende als Paten
13:30 - 14:15 Franziska Birke

Was wandelt sich beim konzeptuellen
Wandel?
Der Beitrag der Debatte um ‚conceptualchange‘
für die wissenschaftspropädeutischen
Bemühungen
in der Sekundarstufe II

Vera Kirchner, Dirk Loerwald

Ökonomische Bildung im Zentralabitur

Michael-Burkhard Piorkowsky

”Alltags- und Lebensökonomie”
als ökonomische Grundbildung in
berufsbildenden Schulen – Beispiele
für die Umsetzung im Unterricht
und Ergebnisse einer
Evaluation
14:30 - 15:15 Ewald Mittelstädt

Ökonomische Stoffkategorien für
die Sek. II - Empirische Validierung
formativer Konzepte

Karin Krzatala

Doping im Sport – Die ökonomische
Perspektive als Gegenstand
im Ökonomieunterricht

Björn Egbert, Katja Richter

Entrepreneurship Education in
der Sekundarstufe 2 - Möglichkeiten
und Grenzen der didaktischen
Gestaltung
15:45 - 16:30 Carmela Aprea

Alltagsvorstellungen von Jugendlichen
zu komplexen ökonomischen
Phänomenen: Eine explorative
Untersuchung am Beispiel der
Wirtschafts- und Finanzkrise

Nadja Höckesfeld

Möglichkeiten und Grenzen bilingualen
Ökonomieunterrichts

Sandra Hofhues

Entwicklung sozio-ökonomischer
Kompetenzen im Kontext schulischer
Projektarbeit. Befunde aus
einem Beispiel für Entrepreneurship
Education am allgemeinbildenden
Gymnasium
16:45 - 17:30 David Smenteck

Moralerziehung in der ökonomischen
Bildung mit spieltheoretischen
Dilemmasituationen

Athanassios Pitsoulis

Ökonomische Bildung im allgemeinbildenden
Schulwesen: Ein
fachwissenschaftlicher Aufruf zu einer verstärkten vertikalen Integration
von Bildungsprogrammen

Kristina Porsche

Makrodidaktische Bedingungen
für die Ökonomische Allgemeinbildung
im BVJ als Teil der Sekundarstufe
II
Mittwoch, den 29. Februar 2012

Sektion I
Sektion II
Sektion III
08:30 - 09:15 Lothar Beinke

Abstimmung zwischen Schule und
Betrieben in Betriebspraktika
Alfons Schmid, Nils Beckmann,
Miriam Wiesen

Wirtschaft und ökonomische Bildung in Hessen
Kathrin Thieme

Transferforschung in der betrieblichen
Weiterbildung: Zur Messung
der Distanz zwischen Lernfeld
und Funktionsfeld
09:30 - 10:15 AthanassiosPitsoulis,
Astrid Lange

Clickers! Erste Erfahrungen mit
einem elektronischen Zielgruppenrückmeldungssystem
im universitären
Wirtschaftsunterricht
Julia Breßler

Der Autozipient als didaktisches Konzept im wirtschaftskundlichen
Unterricht der Sekundarstufe II
Günther Seeber,
Bernd Remmele

Ökonomische Grundbildung für
Erwachsene
10:30 - 11:15 Tobias Krippendorff, Karsten Schröder

Vermittlung ökonomischer Bildung
durch international akkreditierte
Weiterbildungsmodule. Ein Angebot
für Schüler, Auszubildende,
Studenten, Berufstätige und sonstige
Interessenten
Wolfgang Geise

Jugendliche und ihre Beziehungen zu Marken – Eine empirische Studie
Sabrina Zardini, Andreas Liening

Auswirkung einer geschäftsprozessorientierten
Lernumgebung auf die Problemlösekompetenz von Auszubildenden in der vollzeitschulischen
kfm. Ausbildung
zum/ zur Bürokaufmann/-frau




ll


Letzte Änderung am 16.07.2015


337257