Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung

Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung

Tagungsband 2015

Deutsche Gesellschaft für ökonomische Bildung

Das Theorie-Praxis-Verhältnis in der Ökonomischen Bildung

Hrsg. Holger Arndt

Wochenschau Verlag Schwalbach / Ts. 2016

320 Seiten, 34,80 Euro

ISBN: 978-3-73440217-0

Sind die Erkenntnisse der universitären Lehre und Fachdidaktik zu speziell für die Unterrichtswirklichkeit? Oder ist die zweite Phase der Ausbildung theoriefern, wie so oft behauptet? „Ein unverbundenes Nebeneinander von Wissenschaft und Unterrichtswirklichkeit wäre auf Dauer kaum tragbar“, sagt Holger Arndt (Vorsitzender der DeGÖB). Die Dialektik ist offenkundig: Der Bezugspunkt der fachdidaktischen Forschung ist die Unterrichtspraxis. Sie liefert Impulse und Daten. Fachdidaktische Theorien wiederum untersuchen und verbessern den Unterricht. Der vorliegende Band bildet die breite fachliche Diskussion um dieses vielschichtige Thema ab, der sich die Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung auf ihrer letzten Jahrestagung gewidmet hat. Insgesamt 30 Autorinnen und Autoren erörtern die vier Bereiche „Grundlegende Aspekte des Theorie-Praxis-Verhältnisses“, „Erkenntnisse und Instrumente der Unterrichtsgestaltung“, „Konzepte von Lernenden als Ansatzpunkt didaktischer Maßnahmen“ und „Vorstellungen von Lehrkräften“. Mit dem Band wird deutlich, dass die Disziplin ein reziprokes Theorie-Praxis-Verhältnis als unabdingbar für die Forschung ansieht.

 

Inhalt


Holger Arndt
Einführung in die Thematik
I. Grundlegende Aspekte des Theorie-Praxis-Verhätnisses
Guido Strunk Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie
Georg Tafner Die Unterscheidung von Ökonomie und Ökonomik als die Crux der Ökonomischen Bildung
Bernd Remmele Braucht man für die wirtschaftliche Praxis Theorie?
Andreas Liening, Jan-Martin Geiger, Ronald Kriedel, Cornelius Lahme, Till Sender, Waldemar Wagner Synergetische Ökonomische Bildung – Theoriebildung und praktische Einbettung am Beispiel des Dortmunder Modells der Entrepreneurship Education
Volker Bank Aspekte Ökonomischer Bildung in der beruflichen Ausbildung
Susanne Berger Zum Theorie-Praxis-Verhältnis in der vorberuflichen Bildung: Befunde einer international vergleichenden Studie
Dirk Loerwald, Arne Stemmann Sapere aude – Über die Möglichkeiten und Schwierigkeiten, sich in ökonomisch geprägten Lebenssituationen des eigenen Verstandes zu bedienen!
II. Erkenntnisse und Instrumente zur Unterrichtsgestaltung
Rebecca Lembke Berufs- und Studienwahlstatus: Ein Instrument zur Erfassung der Berufs- und Studienwahlsicherheit
Marita Kampshoff, Claudia Wiepcke Zur Wirksamkeit geschlechtergerechter Interventionen in der MINT Berufsorientierung
Lothar Beinke Lernen in der Praxis
Ann-Kathrin Beckmann, Ilona Ebbers Die Bedeutung von Genderpriming für die Planung und Praxis gendersensiblen Wirtschaftsunterrichts
Alexander Langanka Zum didaktischen Vermittlungspotenzial von Bildern in der Ökonomischen Bildung im Primarstufenbereich
III. Konzepte von Lernenden als Ansatzpunkt didaktischer Maßnahmen
Ewald Mittelstädt, Till Sender, Andreas Liening Theorie und Praxis der technologieorientierten Lerndiagnostik in der Ökonomischen Bildung
Björn Egbert Empirische Forschung in der Ökonomischen Bildung
– Das Bindeglied zwischen Theorie und Praxis am Beispiel der Untersuchung von Schülerverständnissen über Unternehmensgründungen
Holger Arndt, Bärbel Kopp Entwicklung eines Erhebungsinstruments zur Erfassung des Vorwissens von Grundschulkindern zu ökonomischen Präkonzepten
– Ergebnisse aus der ersten Pilotierung
Bettina Schneider Vorstellungen zu ERP-Systemen von Experten aus der Praxis:
Erste Ergebnisse einer phänomenographischen Studie am Beispiel von SAP ERP
David Löw Beer Kritische Aspekte der ökonomischen Bewertung und des Managements von Ökosystemdienstleistungen
IV. Vorstellungen von Lehrkräften
Vera Kirchner Lehrervorstellungen zum Wirtschaftsunterricht und ihre Implikationen für das Theorie-Praxis-Verhältnis in der Ökonomischen Bildung:

Theoretische Grundlagen und ausgewählte empirische Ergebnisse
Isabelle Penning Schülerunternehmen, Lehrerfirma oder Schülerarbeit?
– Ein Vergleich von Theorie und schulischer Praxis bei der Schülerfirmenarbeit
Benjamin Apelojg Lehrer machen keine Fehler! Zusammenhänge zwischen Lehrpersönlichkeit und Seminarpraxis.
Erste Ergebnisse aus einer qualitativen Studie zur Lehrpersönlichkeit
Wolfgang Geise Forschendes Lernen im sozialwissenschaftlichen Lehramtsstudium
– dargestellt am Beispiel empirischer Forschungsprojekte zum Verbraucherverhalten
Julia Prieß-Buchheit (Hochschul-)Didaktische Überlegungen und Erfahrungen zur Ökonomischen Bildung: Kompetenzförderung durch das Erkennen eines pädagogischen und ökonomischen Grundproblems
Christian Roehe, Astrid Lange Die Rolle von Zielen für die Kompetenzentwicklung von Lehramtsstudierenden: Erkenntnisstand und drängende Forschungsfragen
Autorinnen und Autoren

ll


Letzte Änderung am 19.09.2016


346523